? ?????????????? ???? ?????? ??? ???????? ?

Eine große Untersuchung des renommierten Cochrane- Instituts zeigt, dass Antidepressiva kaum besser wirken als Placebos. Das hatte auch schon der anerkannte Wissenschaftler Prof. John Ionnadis in einer früheren Studie dargestellt. Grund genug, über die heute so leichtfertige Verordnung (und Einnahme) nachzudenken. Immerhin gehören Antidepressiva zu den weltweit meist verordneten Psychopharmaka.

Die Schwelle zur Verordnung dieser mit vielen Nebenwirkungen behafteten Medikamente sinkt immer weiter.
Ziel dieser Serotoninwiederaufnahmehemmer (SSRI) ist es, den Abbau des (zu niedrigen) Stimmungshormons im Gehirn KÜNSTLICH zu verlangsamen und damit seine Wirkung zu verlängern. ??‍♂️??‍♂️
Wäre es nicht sinnvoller, die körpereigene NATÜRLICHE Produktion des Serotonins zu verbessern? Wie das geht ist kein Geheimnis und steht in jedem Lehrbuch der Biochemie.

Aus der essentiellen Aminosäure Tryptophan bildet das Gehirn über die Zwischenstufe 5 Hydroxy-Tryptophan selbst das begehrte Stimmungshormon Serotonin. Dabei kann nur so viel (oder wenig) Serotonin gebildet werden, wie Tryptophan zur Verfügung steht.
Was Viele nicht wissen: Die Einnahme von SSRI unterdrückt in vielen Fällen sogar noch die Serotonineigenproduktion. Darum ist das Absetzen oft so schwierig. Ein Grund mehr, die körpereigene Produktion zu optimieren.

Link dazu: https://www.nzz.ch/wissenschaft/antidepressiva-sie-wirken-laut-einer-studie-kaum-besser-als-placebos-dennoch-werden-sie-massenweise-verschrieben-ld.1495251

Dir gefällt unser Blog? Du möchtest dich gern weitergehend zum Thema Gesundheit austauschen?

Schicke uns eine Nachricht, wir melden uns umgehend bei dir!